Was sind Apps?


Am 19. August 2009 von

Dieser Artikel beschäftigt sich mit einer simplen Frage: Was sind Apps? Zum ersten Mal gehört habe ich diesen Begriff, als ich eine Werbung für den Iphone zugehörigen “Appstore” gesehen habe, wo es tausende solcher Apps gibt, die die Bedienung des iPhones erweitern. Auch auf dem Betriebssystem Google sind Apps möglich und auch Windows Mobile und Symbian sind auf dem Vormarsch. Hier klären wir die Frage “Was sind Apps?” aber beispielhaft mit Hilfe von Apples Appstore.

Woher kommt der Begriff Apps?

Der Begriff Apps, der in dieser Form von eingeführt wurde, ist wohl auf zweierlei Dinge zurückzuführen. Einmal die Anlehnung an den Firmennamen und die eigentliche Bedeutung, nämlich “Applikationen”. Mittlerweile ist der Begriff aber so geläufig, dass auch Applikationen vom Google Betriebssystem Android (und anderen) Apps genannt werden. Wie schon ganz richtig in den Kommentaren festgestellt wurde, ist die etymologisch korrekte Begründung des Begriffs “App” wohl nicht auf zurückzuführen, sondern eher als eine schon vorher bekannte Abkürzung von “Applikation”. Weltweit betrachtet hat Apple wohl aber mit der Popularität des iPhones den Begriff salonfähig gemacht.

apple appstore Was sind Apps? iphone os betriebssystem mac os x wissen apple android Wofür sind Apps gut?

Apps sind quasi der Clou der Smartphones: Es geht darum, das Smartphone durch ein paar Klicks mit neuen Funktionen, Spielen oder Programmen auszustatten. Insbesondere im Appstore, der ausschließlich Programme für das iPhone enthält, ist die Auswahl an Programmen riesig. Hierin besteht auch die besondere Attraktivität des iPhones: In der Erweiterung des Handys mit mehr oder weniger sinnvollen Programmen. Apps sind also nicht nur sinnvoll, sondern können auch einfach nur Spaß machen. Das tun sie sogar zu einem großen Teil!

Apps vorgestellt: Beispielhaft auf dem Apple

apple iphone werbung apps appstore Was sind Apps? iphone os betriebssystem mac os x wissen apple android Apple hat uns für diesen Artikel und die Beantwortung der Frage “Was sind Apps?” eine Steilvorlage gegeben. In einer Werbung aus dem Jahr 2008 zeigt Apple ein iPhone und beispielhaft dort installierte Applikationen, die auch gleichzeitig heute noch zu den interessantesten Ihrer Art zählen. Zur besseren Vorstellung, was die Apps können und wie Sie funktionieren, stelle ich Ihnen nun einige der Apps vor:

Facebook App

Bei der Facebook App (linke obere Ecke im Bild) braucht man eigentlich nicht viel erklären: Sie können im Prinzip alles tun, was Sie auch am normalen PC mit Facebook anstellen können. Z.B. Freunden eine Nachricht zukommen lassen, Statusnachrichten absetzen oder kommentieren… all das ist auf ein gutes Niveau auf die Größe und Bedienung des iPhones angepasst. So macht Facebook dann auch richtig Spaß auf dem iPhone!

Shazam

Vielleicht kennen Sie das Problem: Sie hören ein Lied, finden dieses Lied spitzenmäßg und würden am liebsten gleich ins nächste Fachgeschäft rennen, um sich die CD zu kaufen. Shazam macht es Ihnen leicht: Sofern Ihr iPhone über eine Internetverbindung verfügt, halten Sie es einfach ein paar Sekunden an den Lautsprecher, wo das gesuchte Lied läuft. Mit einer hohen Trefferqoute erkennt Shazam für Sie mit einer riesigen Datenbank, um welches Lied es sich handelt. Das funktioniert wirklich!

Sudoku, Spore, Asphalt 4

Auch für kleine Spiele zwischendurch hat der Appstore einiges zu bieten. Aber Achtung: Einige Spiele haben einen derart hohen Suchtfaktor, dass man kaum mehr seine Finger vom iPhone lassen kann. Für verschiedene Geschmäcker gibt es viele Apps in jedem Genre. Soll es etwas zum grübeln und rätseln sein, so ist z.B. Sudoku auf dem iPhone empfehlenswert. Anders im Spiel Spore: Dort steuert man seine eigene Urzeitfigur, die eine Entwicklung vom Einzeller bis zum Fantasietier durchmacht. Für Rennspiel-Freunde wird hier das Spiel Asphalt 4 empfohlen – komplett in 3D macht diese App natürlich besonders Spaß.

So installiert man Apps auf dem iPhone

iphone 3g apps 0 300x225 Was sind Apps? iphone os betriebssystem mac os x wissen apple android Erster Schritt: Appstore öffnen und suchen

Bevor man eine Applikation installiert, muss man natürlich auch nach einer bestimmten App suchen. Dafür hat Apple einige Kategorien eingerichtet, die einfach über den Appstore direkt im iPhone zu erreichen sind. Unten sind erstmal die verschiedenen Reiter “Highlights”, “Kategorien”, “Top 25″, “Suchen” und “Updates” verfügbar. Bei ersterem erfährt man von neuen Apps, die besonders empfehlenswert sind. In den “Kategorien” finden Sie den vollen App-Katalog nach Genres unterteilt. In den “Top 25″ finden Sie, Sie ahnen es, die Top 25 Apps unter den Überkategorien “Meistgekauft”, “Meistgeladen” und “Umsatzstärkste”. Per Suche können Sie Ihre eigenen Suchbegriffe eingeben und dort Applikationen finden. Der letzte Punkt Updates enthält logischerweise Updates – hier wird aber nur etwas angezeigt, insofern es tatsächlich Updates für die installierten Applikationen auf dem iPhone gibt.

Zweiter Schritt: App checken und installieren

Nichts ist einfacher als eine Applikation auf dem iPhone zu installieren. Einfach die gewünschte App anklicken und dann im folgenden Fenster oben rechts in der Ecke auf den Preis klicken. In unserem Fall steht dort “kostenlos”, da die App Pocket WM 2010 umsonst ist. Vorher lohnt es sich aber noch, die Bewertungen durchzulesen! Die Bewertung wird hier mit Hilfe von Sternen abgegeben und die User schreiben z.T. sogar recht lang ihre Meinung auf. Es lohnt sich also, sich hier schon zu informieren, insbesondere wenn die gewünschte Applikation Geld kostet. Die abgebildeten Schritte bis zur Installation der App können Sie sich im folgenden anschauen (Bilder sind durch Klick zu vergrößern):

iphone 3g apps 11 150x150 Was sind Apps? iphone os betriebssystem mac os x wissen apple android iphone 3g apps 3 150x150 Was sind Apps? iphone os betriebssystem mac os x wissen apple android iphone 3g apps 4 150x150 Was sind Apps? iphone os betriebssystem mac os x wissen apple android

iphone 3g apps 5 300x225 Was sind Apps? iphone os betriebssystem mac os x wissen apple android Dritter Schritt: App starten und Spaß haben!

Was soll man zu diesem Schritt noch groß Worte verlieren. In so gut wie allen Fällen werden Sie die neue Applikation an einer freien Stelle Ihres iPhone Screens finden und direkt durch Berührung des entsprechenden Symbols starten können. Beispielhaft haben wir hier die Applikation “Pocket WM 2010″ installiert, die Infos rund um die WM kanalysiert und bereitstellt. Es gibt natürlich massenweise weitere Applikationen im Appstore. Am besten Sie schauen selbst mal rein! Die Apps aus Apples Appstore funktionieren übrigens nicht nur auf dem iPhone 3G, sondern auch auf dem iPhone 3G S und dem Apple iPad, das wir als Importgerät im Angebot haben. Mit dem neuen Tablet wird das nutzen der Apps eine ganz neue Erfahrung, nicht nur dank des großen 9,7″ Displays mit einer Auflösung von 1024×768 Pixeln. Am besten Sie schauen einmal in unseren Test, in dem wir das Apple iPad ausführlich vorgestellt haben!

Das Iphone oder Android Handys, die Sie mit Apps ausstatten können, finden Sie bei 24mobile.de.

Bewerten Sie diesen Artikel:
1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte (22 Abstimmungen, Durchschnitt: 3,45 von 4 Punkten)
Loading ... Loading ...

8 Antworten zu “Was sind Apps?”

  1. Bernd sagt:

    Zunächst einmal ist der Begriff “App” weder an Apple angelehnt, noch hat Apple ihn “in dieser Form” eingeführt. In Amerika ist App seit langer Zeit geläufige Abkürzung für Application und taucht im täglichen Sprachgebrauch auf.

    Apple hat diesen Begriff weder erfunden noch populär gemacht.

  2. Sicherlich hat Apple den Begriff nicht erfunden, die Popularität resultiert jedoch in erster Linie weltweit darin, dass Apple den Appstore benannt hat und die kleinen Programme und Anwendungen mit Apps abgekürzt hat und es somit erst so Populär wurde.

  3. Aufholjagd: Schon 50.000 Apps bei im Google Market…

    Wie wir auch schon ausführlich berichtet haben, als wir der Frage “Was sind Apps?” auf den Grund gegangen sind, ist wohl Apple die treibende Kraft, wenn es um Applikationen für Handys geht. Die herausragende Stellung im App-Markt hat sich z…

  4. hintenlang sagt:

    Apps sind unnötige und kostspielige Spielereien auf dem Handy. Viel zuklein zum lesen braucht man eine Lupe
    und wenn die Sonne auf das Display scheint sieht man nichts mehr.
    Das ist was für die den Kids, damit man den Alten unnötig Geld aus der Tasche holen kann.

  5. [...] ein solch intelligentes Teil zugelegt. Ein wichtiger Grund waren auch diese “Apps” (Was sind Apps?) von denen alle sprachen. Neben all dem Schnickschnack und Spielen die es unter den abertausenden [...]

  6. Gisela Frenzel sagt:

    Hallo, ich bedanke mich für die Informationen über Apps. Für mich war das sehr interessant zu erfahren, was Apps sind und was man damit anfangen kann. Es wurde prima erklärt. Ich bin schon etwas älter möchte aber mit der Zeit schon noch mitgehen. Ich habe mir das Tablet Samsung Galaxy Tab 2 gekauft und finde es super. Alles beherrsche ich natürlich noch nicht, aber es wird von Tag zu Tag immer besser, alles zu verstehen. Die App Shazam finde ich toll, dank Ihnen wurde ich fündig. Hätte sonst gar nicht gewusst, dass es soetwas überhaupt gibt. Es gibt ja auch Apps, die Geld kosten, Hier weiß ich noch nicht, wie man diese bezahlen muss.
    Können Sie noch eine schöne Spele App empfehlen?

    Freundlichen Gruß
    Gisela Frenzel

  7. Fabian sagt:

    Eigentlich stimmt es, dass Apple den Begriff ‘App’ quasi erfunden hat.
    Schon seit dem Ur-Macintosh aus 1984 haben die Programme die Endung .app und nicht, wie bei Windows, .exe.
    Somit ist im eigentlichen Sinne Apple der einzige Hersteller der den Begriff ‘app’ wirklich nutzen dürfte.
    Denn:

    Windows (Microsoft): .exe
    Android (Google): .apk
    iOS (Apple): .app
    OS X (Apple): .app

    Ich hoffe ihr wisst worauf ich hinaus will.

  8. Danke Fabian! Über das Thema lässt sich wirklich trefflich streiten. :-)

Eine Antwort hinterlassen

Warenkorb[ 0 Artikel ]