Nokia N97 – erobert Nokia den Markt der Business-Handys zurück?


Am 25. Juni 2009 von

Das Nokia N97 ist das zweite Touchscreen Handy aus dem Hause . Nachdem das erste , das Nokia 5800 XpressMusic zum wahren Verkaufshit wurde, soll das nun die Sparte der -Handys erobern. Vollgepackt mit dem neusten Stand der Technik und allen wünschenswerten Features sollte das kein Problem sein.

nokia n97 Nokia N97   erobert Nokia den Markt der Business Handys zurück? touchscreen handys symbian handy betriebssysteme handys symbian s60 symbian handy betriebssysteme handys handy betriebssysteme handys nokia neue handys handys

Nokia N97

Praktische Features erleichtern den Umgang

Das 117,2 x 55,3 x 15,9 mm große Handy wiegt 140g und verfügt über eine vollständige QWERTZ-, die auch eine 4-Wege Taste mit mittiger Auswahltaste beinhaltet. Die wird im Schiebe-Kipp-Mechanismus ausgefahren, der die im 35 Gradwinkel zum Display positioniert. Dadurch ist sowohl der Inhalt des Displays als auch die gut sichtbar. Ein Lagesensor zeigt den Inhalt des Display je nach Position in Hoch- oder Querformat an, ein Umgebungslichtsensor passt die Helligkeit des Displays der Umgebung an und der Abstandssensor schaltet entweder den Display aus, wenn das Handy am Ohr ist oder stellt das Gespräch auf Lautsprecher um, wenn die Person vom Handy entfernt ist.

Der Schwerpunkt der Bedienung des Nokia N97 ist aber auf den des 3,5 Zoll großen Displays gelegt. Mit ihm kann man das Handy bis in die untersten Menüpunkte leicht bedienen. Internetseiten können mit dem Finger bewegt werden und durch zweimaliges Antippen des Bildschirm wird der berührte Bereich vergrößert. Für feinere Arbeiten wurde ein Stylus mitgeliefert und um beim Tippen nicht aus dem Konzept zu kommen, kann auch über die 4-Wege Taste und die Tastatur alles navigiert werden.

Alles selbst konfigurierbar

Das Nokia N97 nutzt Symbain S60 in Version 5 als Betriebssystem. Das S60 garantiert einen reibungslosen und zuverlässigen Betrieb. Ein weiteres Aushängeschild des N97 ist der konfigurierbare Homescreens, der als Widget-Oberfläche dient. So kann der Nutzer sich den Homescreen vollständig selbst einrichten mit Widgets nach seinem Belieben und sie nach Lust und Laune positionieren, löschen oder neu anordnen. Themenbezogene Motive können ausgesucht werden, Schnellzugriffe eingerichtet werden und aus 26 verschiedenen Umgebungsprofilen gewählt werden. Desweiteren verfügt das Nokia N97 über eine Sprachsteuerungsoption und die Möglichkeit Telefongespräche mitzuschneiden.

Auch unterwegs lässt es sich arbeiten

Das N97 kommt mit einer Quickoffice Version, mit PDF-Reader, Wörterbuch, Umrechner, Zip-Programm, Dateimanager und der Möglichkeit Office-Dokumente zu lesen. Leider hat es keine Version von Word, Excel oder Powerpoint. Die müsste man sich durch ein kostenpflichtiges Update zusätzlich kaufen.

Nicht nur ein Business-Handy

Doch auch in Sachen Unterhaltung kann das Nokia N97 punkten. Die Kamera mit Carl-Zeiss-Objektiv, Autofokus, zwei LED-Blitzlichtern, 4-fachem Digitalzoom, automatischem Geotagging und einer Videofunktion, liefert Bilder, die mit so manch einer herkömmlichen Digitalkamera mithalten können. Für Videotelefoniegespräche ist auf der Vorderseite eine kleine zweite Kamera angebracht. Der Media Player erinnert stark an den des Nokia 5800 XpressMusic. Er unterstützt nicht nur eine Vielzahl von Audioformaten, sondern spielt auch ruckelfrei Videos ab, was durch einfaches Fingertippen unterbrochen werden kann. Da das Nokia N97 über eine Auflösung von 640 x 360 Pixel verfügt und 16 Mio. Farben darstellt, sieht das sogar richtig gut aus.

Verbindungsmöglichkeiten und Datenübertragung voll ausgeschöpft

Desweiteren hat das N97 GPS mit A-GPS Satellitenerkennung, das eine Vielzahl von Anwendungen ermöglicht. Neben Geotagging, einem Kompass und einem Beschleinigungssensor für eine korrekte Ausrichtung der Touchscreen-Anzeige, verfügt es auch über eine drei monatige Lizenz für das sprachgestützte Nokia Maps.

In Sachen Verbindungsmöglichkeiten und Datenübertragung ist das Nokia N97 mehr als nur wettbewerbsfähig. Neben HSDPA, WLAN, GPRS, einem 3,5 mm NAV-Anschluss, einem TV-Ausgang, Bluetooth mit A2DP und einem Micro-USB-Anschluss mit USB 2.0 und Full-Speed, kann der Internetbrowser auch Flash-Inhalte darstellen. Der 32 GB große interne Speicher, der mit microSD-Karten mit bis zu 16 GB erweiterbar ist, kann entgültig überzeugen und auch die laut Hersteller erreichte Akkuleistung von 9:30 Stunden Sprechzeit und 18 Tagen im Standby-Modus sprechen für sich.

Verfügbarkeit

Alles in allem ist es also ein wirklich tolles , was den Markt aufmischen wird. Ab dem 30. Juni ist das Nokia N97 übrigens im 24mobile Handyshop verfügbar und kann ab sofort auf 24mobile.de vorbestellt werden.

Bewerten Sie diesen Artikel:
1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte (5 Abstimmungen, Durchschnitt: 3,00 von 4 Punkten)
Loading ... Loading ...

Eine Antwort hinterlassen

Warenkorb[ 0 Artikel ]